Hollywood – Zwischen Stars und Sternchen

Hollywood Schriftzug
Hollywood: © karlsson_photo – Fotolia.com
Eine etwas spontane Entscheidung war es schon. Doch bereut haben meine Frau und ich es keinesfalls. Im Sommer dieses Jahres begaben wir uns zu einer Stippvisite durch das legendäre Hollywood. Einmal wollten auch wir die Faszination der berühmten Metropole am eigenen Leib spüren und zwischen Stars und Sternchen bei einem Trip durch Hollywood das pure Vergnügen erleben. Wir hatten uns entschlossen, von unserem Hotel in Los Angeles die Stadt der Filme und Berühmtheiten weitestgehend mit einem Mietwagen, per Pedes und öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden.

Der Walk of Fame

Mit der Metro ging es von LA dann direkt in die Filmmetropole der USA. Unser erster Halt war der allseits berühmte Walk of Fame. Hier sind über 2400 Namen der bekanntesten und berühmtesten Persönlichkeiten jeweils in Form eines Sterns in den Gehweg eingelassen. Dieser erstreckt sich beidseitig über der Sunset Boulevard bis hin zum Hollywood Boulevard. Ein Wahnsinnsanblick. Tausende Menschen huldigten hier ihren Favoriten, die aufgrund ihrer Verdienste um das Fernsehen, der Musik, den Film oder auch das Radio Einlass in diese Ruhmesmeile gefunden haben. Ob Louis Armstrong, Elvis Presley, Bette Midler, Tom Cruise, Michael Jackson oder Micky Mouse – hier konnten wir wirklich alle Superstars bestaunen. Ein wahrhaft umwerfendes Szenario.
In unmittelbarer Nähe zu dem Walk of Fame (frei übersetzt: Ruhmesweg) befindet sich das Highland Center. Ein unglaublicher Komplex, der neben purem Shopping Vergnügen auch Unterhaltung und Veranstaltungen anbietet. Hier befindet sich zudem auch das Kodak Theatre, dass den Gästen bei der Oscarverleihung ausreichend Platz anbietet. Von der Plattform des fünfgeschossigen Gebäudes können wir dann den Ausblick geniessen und endlich auch den legendären Schriftzug bewundern und ablichten, der als das Wahrzeichen der Stadt gilt und in die gegenüberliegenden Hollywood Hills eingelassen ist: HOLLYWOOD. Ein unbeschreiblicher Anblick.

Sunset Boulevard und Beverly Hills

Zwischen Hollywood und Beverly Hills flanierten wir begeistert über den Sunset Boulevard. Dieser Teilabschnitt ist der berühmte Sunset Strip. Hier pulsiert das echte Leben. Designer Läden, Szenekneipen, Bars und Restaurants reihen sich hier wie an der Schnur auf. Natürlich machten wir auch Halt vor dem berüchtigten Club Viper Room, vor dessen Tür der bekannte Schauspieler River Phoenix in jungen Jahren gestorben war. Eine weitere Attraktion ist die Bar Whisky a Go-Go. Hier genehmigten wir uns einen Drink und nahmen unmittelbar vor der Bühne Platz, auf der auch schon Gun`s and Roses aufgetreten waren.
Mit einem Mietwagen rauschten wir nun über den Mulholland Drive. Der Drive ist eine serpentinenförmige Straße, die einen unbeschreiblichen Ausblick von den Plattformen auf LA Downtown ermöglicht. Gerade in der Dämmerung ein umwerfendes Panorama. Ganz nebenbei entdeckten wir rechts und links neben der Straße ein paar, sagen wir mal luxuriöse Häuschen, in denen Stars wie Steven Spielberg und Eddy Murphy ein durchaus ansehnliches Zuhause gefunden haben.

Santa Monica – maritim und gemütlich

Santa Monica Pier
Santa Monica Pier
© namolik – Fotolia.com
Die maritime Atmosphäre der Stadt sowie ein Blick auf den Santa Monica Pier und den Santa Monica Beach fanden sofort unsere Begeisterung. Auf dem Pier und dem Rummelplatz herrscht reges und quirliges Treiben, dem wir uns natürlich nicht entziehen konnten. Auf der Third Street Promenade gingen wir dann unserem Shopping Vergnügen nach. Prominente Besucher wie Arnold Schwarzenegger mischten sich an diesem Tag unter die zahlreichen Gäste, die hier in gehobenem Ambiente Produkte namhafter Labels erwerben konnten. Den Tag ließen wir dann am Santa Monica Beach ausklingen, bevor wir uns dann auf den Heimweg nach Los Angeles in unser schmuckes Hotel aufmachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA *