Shoppingtour in New York

Shopping New York
Shopping New York:
© olly – Fotolia.com

New York, gemeinhin auch einfach Big Apple genannt, ist die Stadt, die niemals schläft. Jedenfalls haben meine Frau und ich dieses genau so empfunden, als wir im vergangenen Jahr die wohl aufregendste City der Welt zu einer Shopping Tour besuchten. Muße und Zeit hatten wir ausreichend in unserem Reisgepäck dabei, so dass wir uns natürlich auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und attraktiven Orte und Plätze ansehen wollten. Neben den wohl umfangreichsten Angeboten an Boutiquen, Geschäften und Kaufhäusern erschien es uns besonders lukrativ hier dem puren Shopping Vergnügen nachzugehen, da die Artikel eine gesonderten Besteuerung unterliegen, die sehr kundenfreundlich ausgerichtet sind.
Kleidung und Schuhmode bis zu einem Gesamtwert von $110.00 sind hier in New York vollkommen von der Steuer befreit. Für Warenwerte darüber erfolgt lediglich ein Aufschlag von 9%. Im Gegensatz zu unserer steuerlichen Regelung erschien uns New York im Vergleich dazu wie das El Dorado des Shoppings.

Sightseeing oder auf eigene Faust

Times Square
Times Square: ©Pico

Bevor wir uns in den Einkaufstrouble begeben wollten, überlegten meine Frau und ich, in welcher Form wir das Shopping erleben wollten. Hier standen im Grunde nur zwei Optionen zur Verfügung: Auf eigene Faust mit der U-Bahn und per Pedes die Stadt und ihre Shopping Zonen erkunden oder dieses im Rahmen einer Sightseeing Tour vornehmen. Meine Gattin entschied sich jedoch für die dritte Möglichkeit, nämlich diese beiden Optionen zu kombinieren. Gesagt, getan. Zunächst starteten wir als die geführte Besichtigungstour, um neben den umwerfenden Attraktionen auch die wichtigsten und schönsten Einkaufsmöglichkeiten und Adressen in Erfahrung zu bringen. Am anderen Tag dann machten wir uns auf, den Big Apple nun auf eigene Faust zu erkunden.

Einkaufsmekka 5th Avenue

Wenn schon, denn schon, haben wir uns gedacht. Wir begannen unsere Exkursion auf der 5th Avenue, die ihren Gästen ihren ureigenen Charme und das ganz besondere Flair bietet. Nach kurzer Zeit stellten wir fest, warum dieser Shopping Himmel zu einem der edelsten, luxuriösesten und teuersten zugleich avanciert ist. Neben den Attraktionen wie dem Empire State Building, dem Trump Tower und dem mittlerweile nicht minder berühmten Apple Store reihen sich hier Luxusboutiquen, Edel Juweliere und ausgefallene Duft Stores aneinander. Die namhaftesten Labels und Designer wie D&G, Versace, Armani und viele mehr bieten die neueste und trendy Fashion an oder verzaubern die Gäste mit anmutigen Düften. Diesem Zauber konnten auch wir uns natürlich nicht entziehen. Auch wenn es im Grunde nicht in unser Budget fiel, erlaubten wird uns doch das eine oder andere nette Schmankerl. Es war einfach nur begeisternd, sich dem rastlosen Treiben der Besucher und Einwohner gleichermaßen anzuschließen und auch diese Facette der Metropole zu erleben. Aber auch gigantische Luxuskaufhäuser wie Barneys oder Saks laden die Gäste zu einem ausgedehnten Shoppingvergnügen ein.

Besuch der Kaufhäuser in New York

Nachdem wir einigermaßen vom Luxus auf der 5th Avenue überwältigt waren, suchten wir nun einige ausgewählte Kaufhäuser auf, in denen man nach Herzenslust flanieren und bummeln konnte. An der Lexington Avenue fanden wir eines der renommiertesten und bedeutendsten Kaufhäuser der Stadt, das Bloomingdale’s. Bereits im Jahre 1861 wurde dieses Shopping Center eröffnet. Neben den bekanntesten Designer Waren gibt es hier alles, was das Herz begehrt und das für jeden Geldbeutel. Ein ganz besonders außergewöhnliches Vergnügen erlebte hier meine Frau. Nachdem sie sich offenbar nicht so recht für oder gegen den Kauf eines Artikels entscheiden konnte, erschien ein so genannter „Personal Shopper“, ein individueller Einkaufsberater. Das war schon eine perfekte Organisation.
Auf der 34th Street entdeckten wir das „Macy`s“, das wohl nicht ganz zu Unrecht als das größte Kaufhaus der Welt bezeichnet wird. Hier bekommt man auf den 10 Etagen der 200’000 qm Flächen, wirklich alles, was das Shopping Herz erfreut. Meine Frau suchte und fand natürlich auch eine reizvolle und optisch perfekte Handtasche, während ich für mich ein paar Schuhe erstand. Hier verbrachten wir etwa vier Stunden, ohne wirklich alle Abteilungen besichtigt zu haben. Zur Stärkung ließen wir uns in einem der gemütlichen Restaurants nieder und beobachteten das bunte und quirlige Treiben.

New York ist auch wegen seines Shopping Angebotes immer einen Besuch wert, so empfanden wir nach unserer Rückkehr in unser Hotel. Es ist schon beeindruckend, welche Möglichkeiten und welch unglaubliche Vielfalt hier geboten werden. Ich denke, meine Gattin und ich werden dem Big Apple nochmals unsere Aufwartung machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA *